Sie sind hier

Geschichte

1923 – wurde die Bücherei Alberschwende erstmals als Pfarrbücherei erwähnt. Das genaue Gründungsdatum konnte jedoch nicht mit Sicherheit festgestellt werden. Viele Jahre lang war die Bücherei im Flur des Kaplanhauses untergebracht.

1971 – das alte Haus wurde abgebrochen, die Bücherei übersiedelte in den neuen Pfarrhof.

1979 – wurde sie in einem neu erbauten Raum im Erdgeschoss der Turnhalle einquartiert.

1993 – die Gemeinde plante einen größeren An- bzw. Neubau für Bücherei und Kindergarten. Während dieser Zeit gab es eine räumliche Übergangslösung im alten Gunz-Haus. Durch den Standort in der Dorfmitte erlebte die Bücherei in dieser Zeit erstmals einen Aufschwung.

1994 – konnten die neuen Räumlichkeiten im Neubau des Kindergartens bezogen werden. Nach dieser Reorganisation war die Bücherei Alberschwende  eine der modernsten öffentlichen Büchereien im ganzen Land. Am neuen, idealen Standort nahmen die Entlehnungen ständig zu.

2009 - Aufgrund von räumlicher Beengtheit und baulichen Mängeln wurde der Standort den  Anforderungen einer attraktiven, modernen Einrichtung nicht mehr gerecht. Außerdem meldete der Kindergarten Eigenbedarf an unserem Gebäudeteil an. Deshalb wurde die Suche nach anderen, geeigneten Räumlichkeiten ein sehr großes Thema für uns.

2011 -  Im Mai 2011 konnten wir nach einer langen und intensiven Planungszeit unsere neuen Räumlichkeiten in der VMS Alberschwende, im 2. Obergeschoss eröffnen. Auch die Zusammenarbeit mit der VMS Alberschwende konnte realisiert werden.